Spann- und Zurrgurte in einer Top-Qualität

Die Ladungssicherung ist ein wichtige Thema, wenn es um Profis oder Privatleute geht. Der Spanngut oder der Zurrgurt werden in den Shops in hoher Qualität hierfür angeboten.

Die textile Sicherung

Mit den Zurrgurt oder auch dem Spanngurt wird durch eine textile Ladungssicherung im Transport viel gewonnen. Für viele Einsatzbereiche ist der Gurt perfekt. Die Ladung und die Person wird so gesichert. Ob gewerblich beim Transport von Lebensmitteln oder auch privat, die Sicherung einer Ladung darf niemand unterschätzen oder gar auf die leichte Schulter nehmen. Wenn hier etwas falsch gemacht wird, sind die Folgen schwerwiegend. Das falsch gesicherte Transportgut kann so herunterfallen oder verrutschen.

Ladung und Fahrzeug

Mit einer falschen Sicherung oder eine schlechten Sicherung wird die Ladung und das Fahrzeug gefährdet. Beides kann beschädigt werden. Kleine und unbefestigte Gegenstände können ohne einen Zurr– oder Spanngurt dann bei einer Bremsung geschäftliche Geschosse werden. Dadurch ist das Leben der Anderen gefährdet. Wer sich und seine Verkehrsteilnehmer sichern möchte, der legt Wert auf die Anwendung von Zurr– und Spanngurten für Sicherung der Ladung. So gefährdet man auch keine anderen Fahrzeuge mehr. Die Polizei prüft daher regelmäßig unzureichend gesicherte Ladungen. Auch die Berufsgenossenschaft zieht solche Fahrzeuge schnell aus dem Verkehr.

Große Verantwortung

LadungssicherungDurch die perfekte Sicherung der individuellen Ladung mit Spann- oder Zurrgurten zeigt der Verkehrsteilnehmer große Verantwortung. Die Lademeister und die Vorgesetzten können so sicher gehen, dass alles nach den Gesetzen abgesichert ist. Man ist immer verpflichtet, eine Fahrt abzulehnen, wenn die Ladung nicht gut zu sichern ist. In der Straßenverkehrszulassungsordnung sind alle Richtlinien und Gesetze verankert. Natürlich müssen alle Ladungen auch immer in den geeigneten Fahrzeugen transportiert werden. Das zulässige Gesamtgewicht und die Achslasten müssen hier genauso beachtet werden, wie die Abmessungen. Das Ladegewicht ist ebenfalls ausschlaggebend und muss korrekt verteilt sein. Dann ist das Fahrzeug optimal lenkbar und verkehrsfähig.
Der Schwerpunkt muss immer möglichst niedrig konzipiert sein. Der Lastverteilungsplan ist daher einzuhalten. Durch die richtige Verzurrtechnik wird das Ladegut gesichert.
Es gibt kein Verrutschen mehr. Das kann mit Zurrgurten oder Spanngurten geschehen, die alle in GS-Zeichen tragen müssen. Es ist immer wichtig, hier das Preis-Leistungs-Verhältnis der Zurr– und Spanngurte anzuschauen. Die Produkte müssen geprüft sein. Die Verzurrsysteme ermöglichen eine sichere Absicherung der jeweiligen Ladung. Durch den genauen Lastverteilungsplan kann ein Ungleichgewicht innerhalb der Ladung am Fahrzeug verhindert werden. Das Fahrzeug liegt dadurch sicher auf der Straße. Bei Vollbremsungen oder anderen Bremsungen wird dann die Ladung sicher auf dem Fahrzeug bleiben. Die Ladungssicherung ist ein wichtiger Bestandteil der Sicherheit für den Fahrer, das Fahrzeug und die anderen Verkehrsteilnehmer. Es gilt immer, die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung hierbei einzuhalten. Wenn dann die Polizei das private oder gewerbliche Fahrzeug prüft, wird durch die Spann- und Zurrgurte die individuelle Ladung gut gesichert sein. LKW Fahrer werden diesbezüglich aufgeklärt und geschult.