Die neue RTX 3000 Series von Asus

Die neue RTX 3000 Series von Asus ist mit dem Marktstart der ROG Strix GeForce RTX 3060 fast vollständig. Das Top-Modell, die GeForce RTX 3090, ist in erster Linie an den Bedarf von absoluten Powerusern und professionellen Nutzer ausgerichtet, die ein enormes Maß an Grafikpower und Speicherbedarf benötigen. Die ASUS GeForce RTX 3080 ROG Strix richtet sich an enthusiastische Gamer, die ROG Strix GeForce RTX 3070 an den Einstieg in den High-End-Markt und die ASUS Dual GeForce RTX(TM) 3060 Ti an die obere Mittelklasse. Mit der RTX 3060 hat Asus nun auch ein Modell für die Mittelklasse vorgestellt. Mehr über die RTX 3000 Series von Asus erfährst Du im folgenden Artikel.

Das absolute Spitzenmodell

Bei der Asus ROG GeForce RTX 3090 Strix OC handelt es sich um das Top-Modell der RTX 3900-Produktreihe von Asus. Der Taiwanische GPU-Hersteller schickt die RTX 3090 Strix mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.659 Euro in Deutschland an den Start. Der Haken daran ist, dass diese Karten aktuell aufgrund der weltweiten Coronapandemie fast nirgendwo erhältlich sind, sodass die Preisangabe hier keine wesentliche Bedeutung hat. Die Grafikkarte selbst wirkt hochwertig und ist mit 1,8 Kilogramm ein wahres Schwergewicht.

Top-Leistung geht mit einem Top-Stromverbrauch einher

Das 3-Slot-Design ist mit einem Alu-Radiator versehen, der über die gesamte Grafikkartenlänge von 32 Zentimeter verteilt ist. Standardmäßig verbraucht die Asus RTX 3090 Strix OC 390 Watt, im OC-Modus unter Volllast beträgt der Verbrauch satte 480 Watt. Strom bezieht die Grafikkarte über 3 x 8-Pin-Stromstecker. Die Grafikkarte hat einen Basis-Takt von 1.395 MHz, während im OC-Modus im Durchschnitt 1.860 MHz erreicht werden. Der GDDR6X-Speicher mit einer imposanten Kapazität von 24 Gigabyte wird im Normalbetrieb mit 9.752 MHz angesteuert.

Untere High-End-Markt

Die RTX 3070 TUF Gaming OC von Asus ist in dem unteren High-End-Markt angesiedelt. Die Grafikkarte ist mit drei im Durchmesser 85 mm großen Axial-Lüftern ausgestattet, die ausreichend Kühlleistung zur Verfügung stellen. Sowohl das Design als auch die Haptik der Grafikkarte wirken sehr hochwertig. Der 2,7-Slot-Kühlkörper setzt sich aus drei kleineren Teilen zusammen, die über 5 Heatpipes mit dem GPU-Chip verbunden sind. Für einen leiseren und effizienteren Betrieb sorgen zwei unterschiedliche BIOS-Versionen. Die OC-Taktrate der RTX 3070 TUF Gaming OC von Asus ist auf 1.845 MHz getunt und liegt somit 120 MHz über den Standardtakt. Auf der Grafikkarte sind zwei beschriftete Schalter angebracht, über die sich die zwei verschiedenen BIOS-Versionen aktivieren lassen. Standardmäßig ist das Performance-BIOS aktiviert, alternativ kannst Du auf ein Quiet-BIOS umschalten.

Sparsamer Verbrauch und gute Performance

Asus gibt bei der RTX 3070 TUF OC einen maximalen Stromverbrauch von 240 Watt an, was um stattliche 240 Watt weniger ist als bei dem Top-Modell RTX 3090 Strix OC. Falls notwendig, lässt sich das Power-Limit auf 270 Watt hochdrehen. Für den Betrieb werden 2 Acht-Pin-Stromstecker benötigt.