Der Ventilator – ein nützlicher Begleiter im Sommer

Ventilatoren spenden vor allem an heißen Sommertagen wohltuende Kühle. Sowohl am Arbeitsplatz als auch zu Hause können sie die warmen Tage deutlich erträglicher machen. Zudem sind Ventilatoren um einiges günstiger und wesentlich einfacher zu installieren als Klimaanlagen. Egal, ob es sich um einen Decken-, Stand-, Boden oder Tischventilator handelt, der Ventilator senkt zuverlässig die Raumtemperatur, während der kühle Luftstrom zeitgleich ein angenehmes Körpergefühl bewirkt. Folglich gilt: einen Ventilator zu kaufen, das lohnt sich immer.

Verschiedene Bauarten, verschiedene Qualitäten

Ventilatoren gibt es in zahlreichen Bauarten, wobei – neben anderen Formen – hauptsächlich zwei Funktionstypen unterschieden werden. Der sogenannte Axialventilator ist wie der Propeller eines Flugzeuges konstruiert: Die Luft wird axial über die Achse des Motors angesaugt und in Richtung des Ventilators ausgeblasen. Axialventilatoren benötigen wegen ihrer kompakten Bauart nur wenig Platz und können den Luftstrom zielgerichtet an die zu kühlende Stelle transportieren. Radialventilatoren hingegen saugen die Luft senkrecht zur Laufraddrehrichtung an. Aufgrund eines höheren Druckes als bei Axialventilatoren, kann diese Bauweise auch Luft aus größerer Entfernung ansaugen. Sie besitzt zudem einen höheren Wirkungsgrad, weshalb sie vorrangig auch in komplexeren Lüftungssystemen zum Einsatz kommt. Sogenannte Diagonalventilatoren oder Radialventilatoren mit axialer Luftstromausrichtung kombinieren die beschriebenen Wirkungsarten. Wenn Sie einen Ventilator kaufen von klimalex.de zum Beispiel, dann entgehen Sie der Hitze des Sommers.

Ventilator kaufen

Die Qual der Wahl bei der Ventilator-Suche

Vor allem im Sommer hat der Kauf von Ventilatoren Hochphase. Die meisten Geräte werden regelhaft zwischen Mai, Juni und Juli gekauft, wobei es hier auch schnell zu Lieferengpässen kommen kann. Folglich lohnt es sich, sich bereits vor dem Beginn der heißen Jahreszeit Gedanken zu machen, ob und welchen Ventilator Sie kaufen möchten. Standventilatoren, die mit einem Standfuß sowie einer Teleskopstange ausgestattet sind, besitzen in der Regel ein dreigliedriges Rotorblatt und sind hinsichtlich ihres Luftausstoßes stufenregulierbar. Zudem sind sie flexibel platzierbar. Standventilatoren werden aufgrund ihres weitreichenden Wirkungskreises bevorzugt in großen Räumen wie etwa Büros eingesetzt. Der Turm- bzw. Säulenventilator bläst die von ihm angesaugte Luft über eine längliche Austrittsspalte aus. Er ist gegenüber anderen Ventilatorarten besonders leise und kommt daher vorzugsweise in lärmsensiblen Bereichen wie etwa dem Schlafzimmer zum Einsatz. Im Gegensatz zum Standventilator ist der Turmventilator zudem meist in edlem Plastik- bzw. Metall-Design gehalten, was ihn auch optisch zu einem Gewinn macht. Der klassische Bodenventilator kommt aufgrund seiner Leistungsstärke vor allem in der Industrie oder in Büroräumen zum Einsatz. Bodenventilatoren stoßen die von ihnen angesaugte Luft lediglich geradeaus, wobei der Luftstrom durch eine Heb- und Senkfunktion des Ventilators gelenkt werden kann. Der Deckenventilator sorgt im Vergleich mit den hier alternativ vorgestellten Modellen für die größte Montagearbeit, hat aber auch die stärkste Lüftungsleistung und sorgt für die gleichmäßigste Luftzirkulation. Welchen Ventilator Sie letztlich kaufen, bleibt Ihrem Geschmack und dem intendierten Anwendungsbereich überlassen. Ein Kauf lohnt sich in jedem Fall.